KUNST - SURREALISTISCHER KUNSTMALER - ANSTRICHE - ZEICHNUNGEN - OIL ON CANVAS - THEATRE - PANTOMIME - GALERIE
  VORIGE SEITE  PROLOG  GEMÄLDE  BILDER  ARCHIV  FOLGENDE SEITE  
   ÜBER SICH SELBST   
ANDERE ÜBER MAX
BIOGRAPHIE 1937-1984
ÜBER SICH SELBST
AUSSTELLUNGEN
FOTOGRAPHIEN
FOTOGRAPHIEN
 
 
 
 
 
 
 
 
- E-MAIL -
- GÄSTEBUCH -
- VERBINDUNGEN -
 
 
   Ich bin geboren und ich lebe als ein einsamer Stern im Weltall. Vielleicht sind Sonne, Wärme, Leben und Freude die ersten und wichtigsten Werte des Menschen. Es gibt keinen Zweifel, dass irgendwo in der Welt der Natur, sich eine versteckte Schwäche verbirgt.. Und das ist gut so. Denn obwohl unser Glück nicht ewig dauert, wird unser Leiden auch nicht ewig dauern. Und so ist es gut, denn die Zeit erfüllt eine doppelte Rolle in unserem Leben. Wenn wir kämpfen, um unser Glück zu erreichen, ist die Zeit unser Freund, aber wenn man das Glück in Händen hat, wird die Zeit unser Feind. Dann ist es für uns ein unvermeidbares Unheil. Weisheit heißt lernen, glücklich zu sein im Schatten des Todes und mit dem Bewusstsein, dass jeder Tag uns ein bisschen Schönheit, Gesundheit und einen Teil des Lebens wegnimmt. Eines dieser wichtigsten Geheimnisse des menschlichen Geistes : Verlangen nach Unsterblickheit. Meine Unsterblichkeit ist fast beendet. Ich werde “leben”, solange meine Bilder bestehen. Es geht jetzt nur darum, was für eine Unsterblichkeit das sein wird?! Was ich heute zu sagen habe, wird das noch wichtig sein für die Menschen, die nach mir leben werden? Was ich heute tue, wird das noch wichtig sein für die Menschen des 21. Jahrhunderts und später? Auf diese Fragen hat niemand eine Antwort. Ich werde also weiter malen mit der vollen Überzeugung, dass es doch etwas ausmacht, und ich will alles geben, was ich kann. Ich will nicht für den Ruhm malen, nicht für den Erfolg. Ich kann nur für jemanden malen. Liebe kann der Brunnen vom Glück sein, aber ebenfalls von grenzenloser Einsamkeit. Dennoch kann ich mir kein Leben ohne Liebe vorstellen. Um zu leben, zu schöpfen, muss ich Liebe geben und bekommen. Ohne dies erscheint das Leben sinnlos.
 

 
 
 
   Den Anfang des Krieges habe ich behalten als Chaos zu Hause; Bilder von diesem Zeitraum sind undeutlich. Aber ein Jahr danach bis zum Ende des Krieges, daran kann ich mich noch jeden Tag erinnern. Die Bilder des besetzten Polen kann ich mir noch immer vorstellen, so als ob es gestern geschah. Meine Kinderjahre waren das besetzte Warschau : Gewalt, Verhaftungen, Geheul. Im August 1944 war der Warschauer Aufstand. Mein “Kindergarten” ging zu Ende und die Grundschule fing an. Im Krankenhaus, wo meine Mutter arbeitete, waren ungefähr dreitausend Kranke, Verwundete und Beschäftigte. Wir verblieben dort während des Aufstandes. Die Deutschen ermordeten alle Kranken und einen großen Teil des Personals. Nur 52 Menschen haben dies überlebt, darunter drei Kinder, mein Bruder, meine Nichte und ich. Die anderen Kinder wurden vor unseren Augen ermordet. Ein Mädchen, mit dem ich sehr gut befreundet war, sah ich mit zertrümmertem Kopf auf der Treppe liegen. Überall lagen Leichen. An das Gefühl, wenn man mit nackten Füßen auf eine warme Leiche trat, werde ich mich für den Rest meines Lebens erinnern. Ab dann habe ich gelernt, das Leben zu achten. Diese grausamen Bilder haben meine Haltung gegenüber dem Leben und der Welt bestimmt. Es ist gut einzusehen, dass so ein “Experiment”auf Kinder von einem psychologischen Standpunkt aus gesehen wahrscheinlich zu psychischen Verletzungen führt. Man muss viel Verständnis haben für Menschen, die als Kinder während eines Krieges gelebt haben. Sie haben das Recht, anders zu sein. Auch bei mir hat der Krieg Spuren hinterlassen, vor allem die Abscheu von Gewalt und Gräueltaten und die Ablehnung gegenüber Geld und Karriere.
 

 
 
 

EN
ES
FR
NL
PL
IT
PT
DE
S1
S2
S3
  ALLE RECHTE VORBEHALTEN. (C) 2018 Max-IT  
  VORIGE SEITE  PROLOG  GEMÄLDE  BILDER  ARCHIV  FOLGENDE SEITE